TSV 04 Nieder-Mörlen

Mitglieder-Login

15. Skiwiesenlauf 2018

Der TSV 04 Nieder-Mörlen bedankt sich bei 299 TeilnehmerInnen in allen Wettbewerben

Teilnahmestatistik:

Wettbewerb:                              Anzahl    Weiblich   Männlich

1. Lauf 1,2 km Schülerlauf                57        27           30

2. Lauf 2,4 km Schülerlauf                16          9            7

3. Lauf   5 km Jedermannlauf            37        19          18

4. Lauf 5/10 km  Nordic-Walking         8          4            4

5. Lauf  300m Bambini                      49         24          25

6. Lauf 10 km Hauptlauf                  131         33          98

  ... Presse-Bilder finden Sie unter  www.laufreport.de laufreport.de logo200 65

 

  ... auch die Wetterauer-Zeitung hat eine Foto-Reportage veröffentlicht


     2017


 

29. Okt 2017    Frankfurt-Marathon

Ralf Steinert und Michael Kalunka (geb. Schäfer) sind einfach nicht zu bremsen. Nach dem Berlin-Marathon (24. Sept 2017) bestritten die beiden 5 Wochen später den Frankfurt-Marathon.

171029 FFM Marathon

 So sehen Marathon-Genussläufer aus. Ralf (3:24:31h) und Michael (3:18:38h) präsentieren stolz die wertigen Medallien

 

24. Sep 2017    Hamburg-Marathon

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 12345 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   42,195 km

Ralf Steinert

   3:19:27

  1452

        ??? 

 

 

23. April 2017    15. Weiltal-Mannschaftsmarathon

Ein persönlicher Bericht folgt

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 329 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   42,195 km

Michael Schäfer

   3:17:46

  33

        3. M30  

Ergebnisliste: http://my6.raceresult.com/66663/?lang=de

 

 

  22. April 2017    33. Auflage "10 Meilen durch den Licher Wald"

  

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 338 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   16,1 km

Berthold Kalunka

   1:23:27

  156

        8. M60  

Ergebnisliste: http://my5.raceresult.com/65314/results?lang=de#

 

 

  2. April 2017    33. Friedrichsdorfer Stadtlauf

   15 km-Runde durch die Stadtteile "Friedrichsdorf / Köppern / Burgholzhausen / Seulberg Friedrichsdorf"

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 168 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   15 km

Berthold Kalunka

   1:24:38

  116

        5. M60  

 

 

26. März 2017    28. Dorflauf in Geiß-Nidda

                                       (zweiter Wertungslauf im Sparkassen-Oberhessen-Cup 2017)

 

Bisher wurde der Dorflauf in Geiß-Nidda immer am ersten Juni-Samstag ausgetragen. Da aber in 2017 an diesem Wochenende das deutsche Turnfest in Berlin stattfindet und fast der gesamte TV Geiß-Nidda daran teil nimmt, musste der Dorflauf verlegt werden.

Diese Maßnahme fand großen Anklang bei den Aktiven, das Starterfeld hatte sich im Vergleich zu den Vorjahren vergrößert. Und der Lauf mit Streckenführung durch den Kurpark von Bad Salzhausen artete nicht wie in den Vorjahren in eine "Hitzeschlacht" aus. Vielleicht belässt der TV Geiß-Nidda diesen Termin, dann ist die lange OHC-Pause zwischen Januar und Mai erheblich verkürzt.

Schlagzeilen aus TSV-Sicht:

- Michael, Ralf und Berthold sattelten ihre Rennräder und fuhren 30km über kleine Umwege nach Geiß-Nidda

- Martina uns Annegret transportierten die "Laufsachen" mit dem Auto

- Ralf belegte von 122 Startern einen hervorragenden 10. Platz

- Michael lief aufgrund der noch bevorstehenden "Radl-Rückfahrt" locker auf Platz 32

- Berthold kann im Moment einfach nicht schneller

- Bemerkenswert: alle drei TSL'ler nutzten den Windschatten einer weibliche Vorläuferin - ein Schelm, der dabei böses denkt !!!

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 122 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

   41:02

   43:49

   55:59

   10

   32

  97

    3. M40

    6. M30

    5. M60  

 Infos unter: http://www.oberhessencup.de/

Ergebnisliste: http://www.oberhessencup.de/GN-2017-10km.pdf

 

 

12. März. 2017     42. Gießener-Frühjahrslauf des LGV Marathon Giessen

Beim Gießener Frühjahrslauf werden traditionell neben dem Halbmarathon ein 10km- und ein 5km-Wettbewerb angeboten. Auf einem flachen Rundkurs durch die Gießener Wieseck-Aue sind beim Halbmarathon 4 Runden, beim 10er zwei Runden und beim 5er eine Runde zu absolvieren. Der Rundkurs ist amtlich vermessen und er wird von den Aktiven sehr gerne als erste Standortbestimmung des neuen Laufjahres gesehen.

Michael und Ralf starteten bei trockenem Laufwetter um 4°C plus, in der Halbmarathon-Distanz. Wie immer sollte es für die beiden ein lockeres "Vorbereitungsläufchen" werden. Noch während der Anfahrt wurden Strategien entwickelt um sich nicht von vermeintlichen Konkurrenten mitziehen zu lassen. Ralf konnte dieses Vorhaben nur bedingt anwenden - er wurde durch seine verhaltene Art zu Laufen überraschend mit Platz 1 in seiner Altersklasse belohnt :-)

Michael versuchte Anfangs sein gewohntes Tempo zu halten, erinnerte sich aber schnell an den Vorsatz "die Anderen rennen zu lassen" und wurde 7ter in seiner Altersklasse. Der Taxi-Fahrer Berthold spulte sein Pflichtprogramm ab - er verteilte Skiwiesenlauf-Flyer, stand als Wasserspender an der Laufstrecke und lief seinen 10er im Wohlfühltempo.

Strecke

Name

Zeit

Platzierung 

AK-Wertung

 

   HM (21,1km)

Ralf Steinert

Michael Schäfer

1:31:26

1:34:16

22 / 160

28 / 160

1. M40

7. M30

    

  

10 km Berthold Kalunka 54:29 161 / 274 7. M60  

Ergebnisse unter: http://my3.raceresult.com/66204/results?lang=de

 

12. Feb. 2017     22. Wallerhäusener Wintercross                       

 17 02 12 Wallernhsn

Kurz nach dem Start des Halbmarathons; Michael (Nr 886) und Ralf leicht verdeckt dahinter

 

17 02 12 Wallernhsn Berthold bei KM 9  Berthold kurz vor dem Ziel

 

Schlagzeilen:

- Michael und Ralf beendeten den Halbmarathon mit persönlichen Streckenrekorden. Michael wurde als Gesamt-9ter erster seiner Altersklasse. Ralf verbuchte drei Plätze später eine um über zwei Minuten schnellere Endzeit als im Vorjahr.

- Berthold bewegte seine taube Kräten auf der 10km-Strecke im Jogging-Tempo; er befindet sich wohl noch in der Saison-Vorbereitungsphase.

Strecke

Name

Zeit

Platzierung 

AK-Wertung

 

   HM (21,1km)

Michael Schäfer

Ralf Steinert

1:34:22

1:35:10

9

13

1. M30

4. M30

    

  

10 km Berthold Kalunka 56:33 46 4. M60  

 Alle Fotos vom Lauf unter: https://www.flickr.com/photos/llt_wallernhausen/albums/72157678474380271

 

 

22. Januar 2017    40. Drei-Königs-Lauf in Altenstadt

                                       (erster Wertungslauf im Sparkassen-Oberhessen-Cup 2017)

 

Schlagzeilen:

- Eine große Runde bei minus 10°C rund um Altenstadt

- Michael war über eine Minute langsamer als im Vorjahr, konnte aber seine Gesamtplatzierung um 8 Positionen verbessern

- Ralf war nur 42 Sek langsamer als im Vorjahr, konnte sich aber 18 Plätze weiter vorne finden

- Berthold hielt sich im Bereich größter weiblicher Dichte auf und kam knapp unter einer Stunde ins Ziel :-)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung bei 161 Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

   41:46

   42:06

   58:11

   16

   19

131

    7. M30

    4. W40

    9. M60  

 Infos unter: http://www.oberhessencup.de/

Ergebnisliste: http://www.oberhessencup.de/VfL-2017-Haupt.pdf


     2015


 

25. Oktober 2015    Frankfurt-Marathon

        (sorry für die verpätete Einstellung)                                

Schlagzeilen:

- Erstmalig gingen mit Ralf Steinert, Thomas Stöcker, Michael Schäfer und Michael Stein vier TSV-Läufer bei einer Marathonveranstaltung an den Start.

 - Ralf Steinert absolvierte seinen ersten Marathon. Er beendete den Lauf in 3Std und 34 Min und war damit schnellster TSV'ler

- Michael Schäfer und Thomas Stöcker liefen die komplette Distanz zusammen und motivierten sich somit gegenseitig

- Michael Stein visierte wegen reduzierter Vorbereitungszeit eine Zeit unter 4 Std 30 min an, die er punktgenau traf

Strecke

Name

Zeit

  

42,195 km

 

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Thomas Stöcker

Michael Stein

   3:34:59

   3:43:54

   3:43:54

   4:28:23

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:  http://live.frankfurt-marathon.com/2015

 

 

3. Oktober 2015    Turmberglauf in Karlsruhe - Durlach

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Marion Walter

   50:53

234 / 580

    1. W30  

 http://my3.raceresult.com/41576/results?lang=de#

 

26. September 2015    25. Rodheimer Volkslauf

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Berthold Kalunka

   51:19

117 / 262

    2. M60  

 

 

 

19. September 2015    25. Friedberger Altstadt-Lauf

                                               Finale im Oberhessen-Cup (11. Wertungslauf)

 

An diesem Samstag wurde beim 25. Friedberger Altstadtlauf das Finale des „Sparkassen Oberhessen Cup 2015“ (OHC) ausgetragen. Mit dabei waren unsere Aktiven Marion Walter, Michael Schäfer, Ralf Steinert und Berthold Kalunka. Für alle vier galt es in ihren jeweiligen Altersgruppen Punkte gut zu machen, oder zumindest zu verteidigen.

11 Läufe zählt die Laufserie; Die sechs besten Läufe werden gewertet. Ab Lauf Eins im Januar (Dreikönigs-Lauf in Altenstadt) ist immer Taktieren und Rechnen angesagt. Nicht die Tagesplatzierung ist entscheidend, sondern der direkte Vergleich mit Punktnachbarn der Laufserie. Nicht so beim Friedberger Altstadt-Lauf. Hier starten sie alle – beim Finale wollen sie dabei sein - sich noch mal vorne oder sogar ganz vorne zeigen. In Friedberg kein einfaches Unterfangen. Die 10-km Strecke ist wohl schnell, kann einem aber auch die letzen Körner aus dem Leib ziehen – geht es doch vier mal den giftigen Anstieg zum nördlichen Burgtor hoch. Auch die vielen Ecken durch die Friedberger Altstadt muss man zügig nehmen. Wer hier die Kurven nicht schneidet, verliert permanent wertvolle Sekunden.

Alles haben sie richtig gemacht – die 4 TSV’ler:

Marion läuft persönliche Bestzeit (49:13min) wird Tages-Siebte und kämpft sich im OHC von Platz 5 auf Platz 4 !!!

Michael legte zum wiederholtem Male eine 39er Zeit hin (39:18min) und erreichte auf der Kaiserstraße Platz 6. Im OHC verteidigt er damit seinen in Echzell erkämpften 7. Platz bravourös.

Ralf Steinert wählte diesmal eine andere Taktik. Er lief von Ni-Mö nach Friedberg, knallte gut aufgewärmt mit wiederholt persönlicher Bestzeit eine 40er-Zeit raus (40:31min) und holte damit den 9. Platz in der Tageswertung. Mit dieser Leistung katapultierte er sich in letzter Sekunde um neun Plätze auf Platz 10 in der OHC-Endabrechnung. Im Anschluss belohnte er sich mit einem lockeren Nach-Hause-Jogg.

Berthold Kalunka wurde pünktlich zum Saisonfinale fit – Mehrere Verletzungen zwangen ihn in dieser Saison immer wieder zum Pausieren oder zumindest zu verhaltenen Läufen. Erstmalig in dieser Saison stand auf der Uhr wieder vorne eine 4 – Er holte sich den 6. Platz in 48:21min. Im OHC sprang er mit dieser Leistung von 7 auf Platz 6.

Jetzt warten alle sehnsüchtig auf den 14. November 2015. An diesem Tag werden in Gedern bei der großen OHC-Abschlussveranstaltung in allen Altersklassen alle Platzierungen von 1 bis 10 prämiert – Und der TSV wird viermal geehrt– ein riesiger Erfolg !!!

Der TSV beglückwünscht Marion, Michael, Ralf und Berthold zu dieser super Leistung !!!

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

   39:18

   40:31

   48:21

   49:13

23 / 185

37 / 185

115 / 185

121 / 185

    6. M30

    9. M40

    6. M60

    7. W30  

     7  von 39

   10  von 33

     6  von 19

     4  von 16

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de

 

12. September 2015    26. Laurentius-Lauf in Usingen

                                               (Letzter Wertungslauf Taunus-Cup)

Schlagzeilen:

- 119 TeilnehmerInnen im 10km Hauptlauf

- Michael und Ralf laufen sich 20km lang, von Nieder-Mörlen bis Usingen warm. Den anschliessenden 10km-Lauf beenden beide in einer 49er Zeit - Vor einem Marathon muss man schon mal "lang laufen"

- Berthold wählte die bequemere "PKW-Variante" zur Anreise - genauso gemütlich seine Endzeit

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

 

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

   49:42

   49:43

   52:48

37 / 119

38 / 119

64 / 119

    6. M30

    6. M40

    6. M60

    

    

    

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.taunus-cup.de

 

11. September 2015    30. Wannkopflauf in Echzell

                                               (10. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

Schlagzeilen:

- 154 TeilnehmerInnen im 10km Hauptlauf durch den Echzeller Wald

- Thomas Seibert vom Laufprojekt Büdingen siegte in 33:44 min

- schnellste Dame war Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen) in 42:07

- Michael Schaefer vom TSV 04 NiMö legte einen Kamikaze-Start hin und wurde unterwegs nur unwesendlich langsamer - Lohn der Anstrengung: eine 39er -Zeit

- Ralf Steinert (TSV 04 NiMö) verbesserte erneut seine persöhnliche Bestzeit über die 10km-Distanz - diesmal um 5 Sekunden

- Marion Walter (TSV 04 NiMö) verbesserte ihre Zeit vom Vorjahr um über 3 Minuten und gewann damit ihre Altersklasse

- Berthold Kalunka (TSV 04 NiMö) verfehlte knapp die anvisierte Zeit unter 50-Minuten

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

 

   39:42

   41:33

   50:11

   50:13

14 / 154

23 / 154

88 / 154

89 / 154

    3. M30

    4. M40

    5. M60

    1. W30  

     7  von 39

   19  von 33

     7  von 19

     4  von 16

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de

 

5. September 2015    3. Ockstädter Cross-Triathlon

Der 3. Ockstädter Cross-Triathlon ist beendet und es wurde wieder einmal alles gegeben. Die Kalunka-Staffel ( Michael Schäfer, Olaf und Berthold Kalunka) stellte eine neue Bestzeit auf, obwohl Michael nach seinem Einzelstart äußerst gemütlich geschwommen war. Olaf (Radfahren) und Berthold (Laufen) haben ordentlich auf die Tube gedrückt. Sie erreichten Platz 6 von 13 gestarteten Männerstaffeln. Michael beendete die Einzeldisziplin drei Minuten schneller als im Vorjahr. Die Platzierung blieb die Gleiche - Platz 2 in der Altersklasse und Platz 6 von 74 in der Gesamtwertung - Jetzt heisst es "Füße hoch legen"

Ergebnislisteh stehen unter http://cross-triathlon.blogspot.de/

 

30. August 2015    5. Lahnparklauf in Wetzlar

                               

Schlagzeilen:

- Bei extremer Hitze gingen beim Halbmarathon 181 und beim 10km-Lauf 199 LäuferInnen auf die Strecke

   ... Ralf Steinert belegte als 17. der Gesamtwertungerstmalig in seiner Altersklasse (M40) Platz 1, obwohl er trotz Fehlleitung fast 1km mehr laufen musste

   ... Michael Schäfer wurde wie fast 20 weitere SportlerInnen bei km 12 von einem Hornissenschwarm angegriffen - unter Schmerzen joggte er locker ins Ziel.

   ... Marion Walter beendete ihren ersten Halbmarathon auf Platz 4 in ihrer Altersklasse

   ... Berthold Kalunka absolvierte die 10km-Distanz und kam als 6. in der M60 ins Ziel

Ausführlicher Bericht im Laufmagazin Laufreport http://laufreport.de/archiv/0815/wetzlar/wetzlar.htm

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

 

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Marion Walter

   1:40:51

   1:46:07

   2:06:23

17 / 119

25 / 119

26/62

    1. M40

    5. M30

    4. W30

      10 km Berthold Kalunka       53:46         78 / 199     6. M60

 

23. August 2015    2. Florstadt-Halbmarathon

                               

Schlagzeilen:

- 176 TeilnehmerInnen beim Halbmarathon

   ... hier belegte Michael Schäfer als 14. der Gesamtwertung in neuer persönlicher Bestzeit, erstmalig in seiner Altersklasse Platz 1

   ... Ralf Steinert stellte ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit auf

- 114 TeilnehmerInnen in der 10 km - Disziplin

   ... Berthold Kalunka wurde 3. in seiner Altersklasse

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

   1:31:48

   1:39:55

14 / 176

39 / 176

    1. M30

    5. M40

      10 km Berthold Kalunka       51:47         56 / 114      3. M60

 

 

15. August 2015    19. Stadtlauf in Gedern

                                       (9. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

Schlagzeilen:

- 122 TeilnehmerInnen im 10km Hauptlauf

- 4 Runden mit jeweils einer giftigen Steigung am Gedener Schloss

- Thomas Seibert vom Laufprojekt Büdingen siegte in 34:12 min

- Ralf Steinert und Michael Schäfer liefen ein gemeinsames Rennen und kamen als 23. und 24. ins Ziel

- Berthold Kalunka belegte Platz 2 in seiner Altersklasse und machte wieder Boden gut in der OHC-Gesamtwertung

- im Anschluss zünftiges Strassenfest (Gassemeert) mit Siegerehrung

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

   10 km

 

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

   43:30

   43:36

   51:29

23 / 122

24 / 122

66 / 122

    9. M40

    8. M30

    2. M60  

     21 von 33

       5 von 38

     11 von 19

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de

 

8. Aug 2015    28. Stadtlauf in Nidda

                                       (8. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

Schlagzeilen:

- einzigster 15 km im Oberhessencup mit 5,5 Runden auf flachem Stadtkurs durch Nidda

- Hitzelauf um 30°C im Schatten - vielen Dank an alle eifrigen WasserspenderInnen an der Strecke

- Michael Schäfer belegt Platz 7 in der M30 und belegt weiterhin Platz 7in der OHC-Gesamtwertung

- Berthold Kalunka belegt Platz 3 in seiner Altersklasse und verbessert sich in der OHC-Gesamtwertung auf 

  Platz 13

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

   15 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

   1:05:14

   1:19:18

34 / 106

71 / 106

    7. M30

    3. M60

       5 von 32

     13 von 19

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de  

 

2. Aug 2015    Frankfurter City Triathlon

Peter Schnoor hat die Farben des TSV bei dieser Veranstaltung auf der Olympischen Distanz vertreten (1,5 km Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen)

Peter erreichte unter 752 Teilnehmer einen beachtlichen 216. Platz in 2 Std 39:29

(1,5km Schwimmen in 25:34; 40km Radfahren in 1:16:35 und 10km Laufen in 50:17)

 

11. Juli 2015    9. Wallernhäuser Dorflauf

                                       (7. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

Schlagzeilen:

- Erneuter Hitzelauf mit über 30°C im Schatten

- 6 Runden a 1,6 km mit jeweils einer giftigen Steigung ins freie Feld mit anschliessendem Gefällstück zur Dorfmitte

- Großer Dank an den LLT-Wallernhausen und der Freiwilligen Feuerwehr die sehr viel Wasser an der Strecke bereitstellten

- Marion Walter belegte erneut in ihrer Altersklasse Platz 1 musste aber die Gesamtführung im OHC an Anne Dörper abgeben

- Michael Schäfer belegt Platz 3 in der M30 und schiebt sich in der OHC-Gesamtwertung auf Platz 5

- Ralf Steinert bestätigt mit dem 4. Platz in der stark vertretenen M40 seine hervorragende Form

- Berthold Kalunka steigt mit einem verhaltenen Lauf und einer hinteren Platzierung wieder in die Serie ein

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Marion Walter

Berthold Kalunka

   43:14

   43:20

   53:27

   55:30

28 / 118

29 / 118

82 / 118

89 / 118

    3. M30

    5. M40

    1. W30

    5. M60  

       5 von 32

     22 von 33

       2 von 16

     16 von 19

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de

 

27. Juni 2015    27. Schottener Stadtlauf

                                                   (6. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

        

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

10 km

Michael Schäfer

  43:38

22 / 157

  Platz 2 M30

    7 von 32

 Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de

   

20. Juni 2015    26. Dorflauf in Kefenrod

                                                   (5. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

        

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

10 km

Michael Schäfer

Marion Walter

  43:25

  55:03

38 / 158

90 / 158

  Platz 5 M40

  Platz 1 W30

    9 von 32

    1 von 16

 Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:   www.oberhessencup.de
 
 

6. Juni 2015    26. Dorflauf in Geiß-Nidda

                                                   (4. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

Schlagzeilen:

- Erster Hitzelauf mit über 30°C im Schatten in diesem Jahr

- Ungefährdeter Sieg für Marion Walter in der Altersklasse W30

- Michael Schäfer auf Platz 3 in der M30, trotz mehrtägigem trainingsausfall

- Berthold Kalunka bricht verletzungsbedingt nach 1 km ab

             

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

Marion Walter

  44:37

  --:--

  55:03

29 / 119

Abruch

83 / 123

  Platz 3 M40

           ./.

  Platz   1 W30  

    10 von 32

    14 von 19

      1 von 16

 

 

21. Mai 2015    21. Hans-Nachtmann Lauf in Altenstadt

                                                   (3. Wertungslauf Oberhessen-Cup)

 

Schlagzeilen:

- Ralf Steinert mit neuer persönlicher Bestzeit auf 10 Kilometer

- Marion Walter verteidigt mit zweitem Platz ihre Führung in der OHC-Gesamtwertung (weibliche Hauptklasse)

- Berthold Kalunka nach langer Zeit endlich wieder unter 50 min

             

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

aktuelle OHC AK-Platzierung

10 km

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

  41:34

  49:11

  50:57

30 / 123

73 / 123

86 / 123

  Platz 11 M40

  Platz   5 M60

  Platz   2 W30  

    15 von 32

    12 von 19

      1 von 16

 

25. Mai 2015    29. Volkslauf des TSV Krofdorf-Gleiberg

                                                          

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

  42:49

  50:45

- / -

- / -

  Platz  3  M30

  Platz  8  M60

  

Ergebnisliste des Veranstalters: http://my3.raceresult.com/36274/results?lang=de#

 

23. Mai 2015    23. Schwanheimer Pfingstlauf                                                    

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Marion Walter

  51:04

321 / 598

  Platz  3  M30

Ergebnisse des Veranstalters: http://my1.raceresult.com/38986/?lang=#

 

9. Mai 2015    22. Kirchwaldlauf Ranstadt

                                              (2. Wertungslauf Oberhessen-Cup)                 

 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Marion Walter

  42:05

  44:08

  53:04

16 / 114

26 / 114

71 / 114

  Platz  3  M30

  Platz 12 M40

  Platz  1  W30  

http://www.oberhessencup.de/Ranstadt-2015-10km.pdf

 

9. Mai 2015   25. Obernhainer Volkslauf

                      ( 2. Wertungslauf Taunus-Cup)

             

 

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

   52:28

64 / 120

     7.  M60

Ergebnisliste unter:

http://www.obernhainer-volkslauf.de/index.php?id=171

 
 


3. Mai 2015   Wings for Life World Run in München

Der Wings for Life World Run will Spenden  sammeln, um Querschnittslähmung eines Tages heilbar zu machen. 100% der Renneinnahmen fließen direkt an die Wings for Life Stiftung.

Am 3. Mai setzten sich über 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichzeitig in Bewegung – und das über den gesamten Globus verteilt. In Neuseeland, Peru, Japan, Südafrika, Schweden, Kanada, Taiwan und vielen weiteren Ländern liefen Menschen bei der zweiten Auflage des Wings for Life World Run für die, die nicht laufen können

Michael Schäfer vertrat die Farben des TSV und wurde bei km 31 vom Catcher-Fahrzeug eingeholt

Bei den Damen siegte Ingalena Hauck mit 49 Kilometer

und Matthias Baur mit 61 Kilometern durchsetzen.

 

Strecke

Name

Zeit

Gesamtplatzierung / weltweit

Platzierung in München

   31 km

Michael Schäfer

  unwichtig

2269 / 68742

    150 / 3228

http://live.wingsforlifeworldrun.com/de

siehe auch http://www.redbull.com/de/de/stories/1331720734203/wings-for-life-world-run-in-m%C3%BCnchen-2015

 

 

26. April 2015   12. Skiwiesenlauf

                        

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Peter Schnoor

Thomas Stöcker

Luca Schätzle

Edwin Braun

Marion Walter

Markus Möbs

Martin Nader

Friederike Wulf

Anna Dietz

Marcus Hensel

Christoph Wulf

Simon Kieninger

Alexander Wolf

  42:38

  45:39

  47:19

  48:10

  48:12

  52:49

  54:16

  55:33

  55:53

  56:41

  56:41

 56:44

56:49

56:49

1:05:10

23 / 162

41 / 162

53 / 162

58 / 162

60 / 162

94 / 162

104 / 162

111 / 162

115 / 162

 118 / 162

118 / 162

121 / 162

122 / 162

123 / 162

155 / 162

     4.  M30

     3.  M40

     6.  M50

    10. M30

      2. MJ U20

      1. MJ U18

      2. W30

      2. MJ U18

    20. M45

      1. WJ U18

      1. WJ U18

      4. MJ U20

    21. M45

    15. MHK

      4. MJ U18

5 km

Michael Schäfer

Anja Drees

Franziska Dietz

21:48

28:10

29:07

9 / 54

26 / 54

30 / 54

9. M

5. W

8. W

 1,2 km

Lorenz Brandt

Leoni Weyrauch

Konstantin Walter

Ida Wulf

 5:38

6:19

7:35

7:42

4. M U10

6. W U10

16. M U10

11. W U10

 Alle Ergebniss finden sie unter www.skiwiesenlauf

 

12. April 2015   31. Friedrichsdorfer Stadtlauf

                        

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   15 km

Michael Schäfer

   1:04:30

17 / 183

     4.  M30

Ergebnisliste unter:

http://my5.raceresult.com/35466/?lang=de#4_13DC5B
 
 

 

29. März 2015   40. Frühjahrslauf der LGV Marathon Giessen

                        

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

   51:34

? / ?

     4. M60

Ergebnisliste unter:

http://www.lgv-marathon.de/downloads/FJL2015_Gesamtliste.pdf
 
 

15. März 2015    39. Friedberger Wintersteinlauf

 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

30 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Michael Stein

  2:20:55

  2:30:45

  2:43:33 

55/386

102/386

182/386

  Platz 11 M30

  Platz 11 M40

  Platz 15 M30   

10 km

Marion Walter

Berthold Kalunka

  49:33

  51:11

  74/172

83/172

  Platz 2 W30

  Platz 3 M60

Ergebnisliste: http://my3.raceresult.com/details/index.php?eventid=35461

 

8. März 2015   13. Lufthansa-Halbmarathon Frankfurt Main

                        

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

Halbmarathon

Stefan Casper

   2:00:41

3227 / 4622

  150 /215 M55

Ergebnisliste unter:

http://www.davengo.com/event/result/13-frankfurter-lufthansa-halbmarathon-2015/
 
 
 
 Zwei erste Plätze für Michael Schäfer an diesem Wochenende

22. Februar 2015    20. Wallernhäuser Wintercrosslauf

                               

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

Halbmarathon

Michael Schäfer

   1:39:26

13 / 86

  1. M30

Ergebnisliste unter:

http://llt-wallernhausen.de/Wintercrosslauf/20.%20Wintercrosslauf%202015/Ergebnisse%202015%20%281%29.pdf

 

 

21. Februar 2015    16. Alt-Weilnauer Waldcross

 

Fotos: Peter Michel.                          

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   8,7 km

Michael Schäfer

   38,44

11 / 56

     1. M30

Ergebnisliste unter: http://www.tusweilnau.de/files/lauf/crossergebnisse/Crosslauf%202015.pdf

Fotos von Peter Michel unter : https://plus.google.com/photos/100369357153990178405/albums/6118351193565285265?authkey=CO3tyYPL-o74Dg 

 
 

18. Januar 2015    38. Drei-Königs-Lauf in Altenstadt

                                       (erster Wertungslauf im Sparkassen-Oberhessen-Cup 2015)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Michael Schäfer

Marion Walter

Berthold Kalunka

   42:17

   53:53

   53:55

38 / 218

146 / 218

147 / 218

  12. M30

    5. W30

    7. M60  

 

Ergebnisliste unter:  http://oberhessencup.de/VfL-2015-Haupt.pdf

Gesamtwertung Oberhessen-Cup:  www.oberhessen-cup.de

 

 
 

3. Januar 2015

TSV startet mit 5. Lebkuchenvernichtungslauf ins neue Jahr

Walking / Nordic-Walking und Jogging für TSV’lerInnen und Gäste…

… so lautete das Motto der 18 Aktiven, die sich am 3. Januar bei extrem nass-/kalter Witterung sportlich betätigten.

Dieses Jahr sollte sich der Spruch bestätigen: „Es gibt kein schlechtes Wetter – es gibt nur schlechte Kleidung“.

 

 

LTP Schild Foto

 

Die TeilnehmerInnen fanden sich zum Start am neuen „TSV-Lauf-Treff-Punkt-Schild“ an der Usa-Brücke ein. In verschiedenen Gruppen ging es dann walkend und joggend durch den heimischen Frauenwald und den Waldpark-Skiwiese. Der erste Teil der Lebkuchenvernichtungsaktion war nach 1,5 Stunden bewältigt. Der zweite und weit aus schwierigere Abschnitt fand anschliessend mit größerer Beteiligung im Kuhstall der Roten-Pumpe statt – hier stand Brennstoff mit und ohne Nüssen, sowie in unterschiedlich schmackhaft lasierter Form für die nächsten 10 Vernichtungsläufe bereit. Sehr großen Anklang fand dabei die Importware aus Aachen :-)

An dieser Stelle muss unbedingt Heike und Ulli von der Roten-Pumpe gedankt werden, die extra wegen des Lebkuchenvernichtungslaufes ihren Urlaub verschoben haben.
 
LKVL 2015 003
 
 
 

 


     2016


 

20. Aug 2016     Gederner Stadtlauf

                                      (9. Wertungslauf Oberhessen-Cup)   

 Schlagzeilen:

- 4 Runden durch das malerische Gedern mit dem Manko: Der Schlossberg muss ebenso oft bewältigt werden

- Ralf verbesserte seine persönliche "Streckenbestleistung um 90 Sekunden; Berthold mal wieder unter 50 Minuten

- dieser Lauf wird als "kühler Regenlauf" in die Chronik aufgenommen werden

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
10 km

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

41:56

49:27

16 / 110

59 / 110

6

3

4

4

 Infos: www.oberhessencup.de

 

13. Aug 2016     Stadtlauf in Nidda

                                      (8. Wertungslauf Oberhessen-Cup)   

 Schlagzeilen:

- der einzigste 15km-Lauf in dieser Laufserie

- Michael und Berthold starten lediglich mit einem 3-wöchigen Baustellentraining - die Laufschuhe mussten extra für diesen Lauf entstaubt werden.

- Michael sollte immer diese Trainingsmethode anwenden - er unterbot seine Vorjahreszeit um fast 4 Minuten

- Berthold bekommen Baustellen schlecht, er schleppte sich vom Start weg 15km lang bis ins Ziel

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
15 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

1:02:01

1:18:18

15 / 106

76 / 106

4

6

3

4

 Infos: www.oberhessencup.de

 

31. Juli 2016     Hausener Volks- Waldlauf in Obertshausen

                       

Schlagzeilen:

- Michael startet beim Halbmarathon und stellt eine neue persönliche Bestzeit auf - Er ist jetzt nach Ralf Steinert der zweite TSV-Läufer der die 90-Minuten Grenze unterschritten hat

- Berthold startet beim 10er und landet auf den 197. Platz - von 493 TeilnehmerInnen

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung  

21,1

10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

1:29:30

50:54

28 /302

197 / 493

9

6

 

 Infos und Ergebnisse: http://www.tgs-hausen.de/veranstaltungen-und-termine/volkslauf.html

 

10. Juli 2016     Forum-Lauf Wetzlar 

                          (8. Wertungslauf Mittelhessen-Cup)     

Schlagzeilen:

- sommerliche Hitze und Start um die Mittagszeit (12:00Uhr) versprachen beim ersten Hinsehen keine guten Laufbedingungen. Jedoch führte die Laufstrecke (4 Runden a 2,5km) durch das kühle Forum-Parkhaus (mit eingebauter Dusche) und durch die ebenso kühle Einkaufspassage des Forums. Nun stand bei allen Aktiven einem schnellen Lauf nichts im Wege.

- Michael erkannte die guten Bedingungen und setzte mit einem sehr schnellen Lauf alles auf eine Karte - Sein Lohn,  38:09 min, neue persönliche Bestzeit.

- Voller Stolz war Berthold über eine Endzeit, die er seit drei Jahren nicht mehr gelaufen war

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

38:09

46:14

18 /163

73 / 163

3

3

1

15

Filmbericht siehe HIER

 Infos und Ergebnisse: www.mittelhessen-cup.de

 

9. Juni 2016     Dorflauf Wallernhausen

                                      (7. Wertungslauf Oberhessen-Cup)   

 Schlagzeilen:

- sommerliche Hitze und eine Laufstrecke über 5 Runden durch Wallernhausen und das angrenzende freie Feld mit längerem Anstieg, bremsten alle Aktiven aus

- optimale Versorgung an der Laufstrecker vom ausrichtenden LLT Wallernhausen

- Alle vier TSV'ler holten Podestplätze und reichlich Punkte für die OHC-Wertung

- Berthold diesmal wieder hinter Abdelhamid Rhamani

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

41:07

42:10

50:22

54:03

10 / 106

15 / 106

60 / 106

74 /106

2

2

2

3

5

3

4

8

 Infos: www.oberhessencup.de

 

 

 

 

 

3. Juli 2016     Rund um den Dornkopf in Langd                                        

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

 Altersklassenwertung

10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

40:53

48:49

3

21

     Platz 1  W30

     Platz 1  W60

 

 

25. Juni 2016   Zwei Starts innerhalb 5 Stunden bei zwei unterschiedlichen Veranstaltungen

Eine zugegebener Maßen verrückte Aktion der drei TSV'ler Ralf, Michael und Berthold, entpuppte sich letztendlich als gigantisches Lauferlebnis - Nebenbei wurden noch vier Platzierungen eingefahren

 

 18:30 Uhr Altstadtlauf in Schotten    (5. Wertungslauf Oberhessen-Cup)     

- Altstadt-Rundkurs mit einer giftigen Steigung, der 6 mal bewältigt werden musste

- nasses Kopfsteinpflaster auf dem winkligen Kurs erforderte viel Laufgeschick aller Aktiven

 

          OHC 16 Schotten RS                           OHC 16 Schotten MS

- Ralf und Michael "ballerten" sich vom Start weg aufs "Stockerl"

 

                                                  OHC 16 Schotten BK

- Berthold konnte zum wiederholten Mal seinen Dauerrivalen Rhamani bezwingen - jedoch mit einem über die komplette Renndistanz knappen Vorsprung von ca 5 Sekunden - Sein Lohn: Platz 3

 

OHC 16 Schotten RS Pl2   OHC 16 Schotten MS Pl2  OHC 16 Schotten BK Pl3JPG

  M40       1. Burkhard Guthmann                           M30    1. Simon Bertsch                             M60 1. Lothar Schelenz

               2. Ralf Steinert (TSV)                                       2. Michael Schäfer (TSV)                          2. Fridbald Schraub (O-Mö)

               3. Marian-Marcus Suchanek                               3. Marco Jahn                                         3. Berthold Kalunka (TSV)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
10 km

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

42:14

42:49

50:34

15

17

60

2

2

3

5

7

6

 Infos: www.oberhessencup.de

 

 23:30 Uhr Mitternachtslauf in Heuchelheim    (Wertungslauf Mittelhessen-Cup)    

 

16 Heuchellheim Start 

Nach ausreichender Flüssigkeitszufuhr und einer kurzen Stärkung machten sich die drei TSV'ler direkt nach der Schottener Siegerehrung auf den Weg nach Heuchelheim. Schon immer stand der dortige Mitternachtslauf auf der Wunschliste der TSV LäuferInnen. Die jährliche Terminkollision mit dem Schottener Altstadtlauf schien dieses Vorhaben unmöglich zu machen - eine fixe Idee musste her - Die Vorgabe lautete: Dann starten wir eben bei beiden Läufen, egal wie kaputt wir sind. In Heuchelheim angekommen mussten sie feststellen, dass sie nicht die Einzigsten waren, die sich hier in Heuchelheim "auslaufen" wollten; David Ort und seine Partnerin Ann-Christin Wörner (beide TGV-Schotten) standen gemeinsam mit den über 300 Aktiven kurz vor Mitternacht an der Startlinie des anscheinend dunklen Heuchelheims. Der viermal zu bewältigende 2,5km lange Stadt-Rundkurs entwickelte sich durch Kerzen, Fackeln, Licherketten und Bauscheinwerfer als stellenweise weihnachtlich illuminierte Rundstrecke. Jede Menge begeisterte Zuschauer, die ihr Wohnzimmer samt Kühlschrankinhalt an den Straßenrand verlegt hatten, feuerten die Aktiven begeistert an. Am besten nahm Ralf diese Stimmung auf und katapultierte sich mit einem Parforceritt zum zweiten Male an diesem Tag auf Platz zwei in seiner Altersklasse; Seine Tagesbestleistung verbesserte er um fast 2 Minuten. Michael hatte noch mit seinen "Feierkilometern" der letzten Woche zu kämpfen und ließ es dafür ruhig angehen. Er zog es vor, die absolvierten Runden in Form einer Kuss-Pause am Streckenrand zu markieren. Berthold hatte diesbezüglich kein geeignetes Objekt an der Strecke vorgefunden und musste sich gezwungenermaßen nur aufs Laufen konzentrieren. Getragen von der guten Stimmung an der Strecke überraschte er sich mit einer Steigerung von fast einer Minute gegenüber Schotten.

16 Heuchellheim BK Licht

Fazit: Wofür andere viele Kilometer fahren und viel mehr Startgeld zahlen, haben die drei TSV'ler ein schönes Lauferlebnis mit nach Hause genommen! Diese Veranstaltung ist unbedingt zu empfehlen, auch wenn die Bettruhe erst ab 3:00 Uhr beginnen kann.

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

Altersklassen-Platzierung aktuelle Cup-Platzierung
10,1 km

Ralf Steinert

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

40:30

42:42

49:27

18

37

98

2

4

7

11

5

19

 Infos und Ergebnisse: www.mittelhessen-cup.de

 

 ----------------------------------------------------

 

  11. bis 18. Juni 2016    15. EWE-Nordseelauf

   77 km - 7 Tage - 7 Inseln - Ein Etappenlauf über alle Ostfriesischen Inseln

   Berthold war einer von 474 SportlerInnen, die alle Etappen absolvierten. Nachfolgend ein paar Eindrücke und seine Resultate:

 

NSL 1

  11. Juni    1. Etappe  Norderney     13,1 km      1 Std 02:10 min  Tourwertung Platz 81;  Platz 10 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 2

  12. Juni    2. Etappe  Baltrum        10,7 km               51:54 min  Tourwertung Platz 68;  Platz 7 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 3

  13. Juni    3. Etappe  Langeoog     10,2 km               50:13 min  Tourwertung Platz 78;  Platz  8 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 4b

  15. Juni    4. Etappe  Juist              9,9 km               51:43 min  Tourwertung Platz 70;  Platz 7 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 5

  16. Juni    5. Etappe  Wangerooge  9,4 km               45:23 min  Tourwertung Platz 70;  Platz 7 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 6

  17. Juni    6. Etappe  Spiekeroog      12 km               59:14 min  Tourwertung Platz 69;  Platz 7 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 7

  18. Juni    7. Etappe  Borkum        10,8 km               52:51 min  Tour- und Abschlusswertung  Platz 68;  Platz 7 in seiner Altersklasse

 

 

NSL 2016 Finishertanz mit Klaus k

Nach dem finalen Zieleinlauf auf Borkum, ein kleines Tänzchen mit Klaus vom Schwimmverein Bamberg

weitere Infos:

   Ergebnislisten finden Sie hier

   Veranstalter  www.nordseelauf.de

   Laufbericht von LaufReport  http://laufreport.de/archiv/0616/nordsee/nordsee.htm

 

 

18. Juni 2016     27. Dorflauf in Kefenrod       

                                      (4. Wertungslauf Oberhessen-Cup)     

Strecke

Name

Zeit

Platzierung

 Altersklassen-Wertung aktuelle Cup-Platzierung
10 km Marion Walter
51:48 102
     Platz 6
Platz 7

 

 

28. Mai 2016    22. Hans-Nachtmann-Lauf in Altenstadt

                                              (3. Wertungslauf Oberhessen-Cup)                

Schlagzeilen:

- schülwarmes Wetter mit einsetzendem Gewitter und Regenfällen verhalf zu TSV-Bestzeiten

- persönliche 10km-Bestzeit für Michael Schäfer nun auf 39:04min

- Ralf mit 98 OHC-Punkten erfolgreichster TSVler

- Marion holt AK-Platz 2 nach Nieder-Mörlen

- Berthold distanzierte zum wiederholten Male seinen Dauerrivalen und Lauffreund Abdelhamid Rhamani

 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

  39:04

  40:15

  49:08

  51:13

    9 / 129

  13

        74       

85

  Platz  5  M30

  Platz  4  M40

  Platz  5  M60

  Platz  2  W30  

Infos unter: http://www.oberhessencup.de

 

 26. Mai 2016   6. Leigestener Volkslauf

                                              (Wertungslauf Mittelhessen-Cup)                

Schlagzeilen:

- verhaltener Lauf aller drei TSV'ler um in zwei Tagen beim Altenstädter Oberhessen-Cup-Lauf noch genügend Körner übrig zu haben.

- unbekanntes Terrain aber super zu laufen. Der Wald sah flach aus, aber trotzdem kamen 110 Hm zusammen

- Michael freut sich über seinen erneuten 2. Platz; Das bringt viele Punkte im Mittelhessen-Cup

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

  40:26

  41:32

  50:01

  12 / 150

  22 / 150

  89 / 150

  Platz  2  M30

  Platz  5  M40

  Platz  7  M60

Ergebnisse stehen unter:   http://my2.raceresult.com/50574/results?lang=de#

 

21. Mai 2016     6. Ellersbachlauf in Herbstein-Lanzenhain          

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamtteilnehmer

 AK-Wertung
15 km Berthold Kalunka
1:20:48 10/30
      -

 

16. Mai 2016   30. Volkslauf des TSV Krofdorf/Gleiberg

                                              (Wertungslauf Mittelhessen-Cup)                

GLÜCKWUNSCH  !!!!  Ab sofort hat der TSV NiMö hat nicht nur Jogger, sondern auch "Läufer in ihren Reihen. Michael und Ralf erreichten in Krofdorf über exakt vermessene 10km eine Endzeit unter 40 Minuten

 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

 

10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

  39:11

  39:48

  49:22

  16 / 288

  22 / 288

160 / 288

  Platz  2  M30

  Platz  6  M40

  Platz  9  M60

 

Ergebnisse stehen unter:   http://my1.raceresult.com/49914/results?lang=de#

Bericht vom Lauf unter:     www.laufreport.de

Bilder vom Lauf:               volkslaufbilder.de

 

 

 

8. Mai 2016     24. Dillenburger Stadtlauf               

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamtteilnehmer

 AK-Wertung
10 km Berthold Kalunka
51:47 58 / 96
 Platz 3 M60

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter:  http://www.bike-tec.com/results/2016/dil16ges.html

oder unter Laufreport.de

 

 

7. Mai 2016    23. Kirchwaldlauf Ranstadt

                                              (2. Wertungslauf Oberhessen-Cup)                

 

Schlagzeilen:

- Temperaturen um die 25°C - ein Hitzelauf im Vergleich zu den Schneefällen vor Wochenfrist

- Erstmaliger Einsatz aller TSV'lerInnen im neuen Outfit

- Michael und Ralf verbesserten ihren Streckenrekord des Vorjahres um fast 2min

- Berthold lief gefühlte 200 km/h und war enttäuscht über seine 51er Zeit

- Marion wie immer eine Garantin für das Treppchen hielt auch diesmal Wort und erreichte trotz Mittlfußverletzung Platz 2 in ihrer AK

 

 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

10 km

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

Marion Walter

  40:43

  42:52

  51:28

  56:05

10 / 113

16

62

82

  Platz  6  M30

  Platz  5  M40

  Platz  4  M60

  Platz  2  W30  

Infos unter: http://www.oberhessencup.de

 

 

TSV-Duo Schäfer / Steinert mit Bestzeiten beim Hamburg-Marathon

Der Marathon Hamburg ist das Frühjahrshighlight unter den deutschen Marathons. Mit einer bestechenden Frühform und einer sehr guten Renneinteilung beendeten beide den Lauf in jeweiliger persönlichen Bestzeit. Michael verbesserte sich um ca 12min auf 3Std 17:50 min. Den größten Sprung machte Ralf mit knapp 20min auf 3 Std 19:57min. Der TSV ist stolz auf Euch !!!

IMG 20160417 WA00021

Vor den Start:  Noch lachen sie !!!!!

16 HH MiRa 2

... bei km 38 - und sie lachen immer noch !!!

 

Ergebnisse stehen unter: http://www.haspa-marathon-hamburg.de/ergebnisse/

 

 

 

TSV-Volkslauf-Rückblick 13. und 20. März 2016 

Fabelzeiten und zwei zweite Plätze für Ralf Steinert.

Der 13. März 2016 gilt von nun an als Datum, bei dem ein TSV-Läufer auf der Halbmarathondistanz erstmalig die 90 Minuten unterbot. Ort des Geschehens war der 41. Giessener Frühjahrslauf, bei dem Ralf Steinert in 1 Std 28:53min Platz zwei in seiner Altersklasse belegte. Eine Woche später belegte Ralf erneut Platz zwei, diesmal in der 30km Disziplin beim 40. Wintersteinlauf in Friedberg – Seine Endzeit betrug 2 Std 13:29 min. Mit auf der 30km-Strecke war Michael Schäfer, der trotz Trainingsrückstand nach 2Std 14:53min das Ziel erreichte.

Die 10km-Distanz des Wintersteinlaufes nahmen Marion Walter und Berthold Kalunka in Angriff. Marion ging nach überstandener Verletzung den Lauf verhalten an und erreichte Platz 3, in 50:34min. Berthold kam glücklich in 49:50min ins Ziel – für ihn endlich wieder eine Zeit unter 50 Minuten.

 

 20. März 2016     40. Wintersteinlauf Friedberg

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

 

30 km

Ralf Steinert

Michael Schäfer

2:13:29

2:14:53

21 / 366

24 / 366

2. M40

9. M30

    

  

10 km

Marion Walter

Berthold Kalunka

50:34

49:50

74/163

69/163

3. W35

5. M60

 

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter: http://my3.raceresult.com/48173/?lang=de

 

13. März 2016     41. Giessener Frühjahrslauf                 

Strecke

Name

Zeit

AK-Wertung

 
21,1 km Ralf Steinert
1,28:53 2. M40  

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter: http://my3.raceresult.com/46266/results?lang=de

 

 

21. Feb. 2016     21. Wallerhäusener Wintercross                       

Schlagzeilen:

- Ralf Steinert absolvierte den Halbmarathon in erneuter persönlicher Bestzeit (1Std 37min). In seiner Altersklasse bedeutete diese Zeit Platz 6.

- Michael Schäfer lag bis km 14 sehr gut im Rennen, ist aber dann regelrecht verhungert. Sein Glück - bei der letzten Versorgungsstelle leistete ein Streckenposten vom LLT-Wallernhausen "Erste Hilfe" in Form von privatem Proviant, den Michael dankend verschlang ehe er weiter lief. Am Ende sprang noch Platz 3 in seiner Altersklasse heraus.

- Den Halbmarathon gewann Manuel Tschenscher vom ASC-Marathon Friedberg in 1Std 26min

- Traditionsgemäß startete Berthold wieder beim 10er, den er auf Platz 2 in seiner Altersklasse beendete

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

 

   HM (21,1km)

Ralf Steinert

Michael Schäfer

1:37:36

1:43:20

20 / 141

35 / 141

6. M40

3. M30

    

  

10 km Berthold Kalunka 54:02 29/73 2. M60  

Infos und Ergebnisse sind zu finden unter: 

http://www.llt-wallernhausen.de/Wintercrosslauf/Hauptseite%20Wintercross.htm

 

13. Februar 2016       17. Altweilnauer Waldcrosslauf

Schlagzeilen:
Einer der letzten Crossläfe der Region führt über eine oder zwei große Runden (à 4.350 m) über befestigte Feld- und Waldwege in der Altweilnauer Gemarkung Königskanzel / Bayerhoffer Brunnen / Meerpfuhl. Welliger, profilierter Kurs mit etwa 80 Höhenmetern je Runde. Echter Crosslaufcharakter!

 

 

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

 

  8,7 km

  8,7 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

   37:30

   47:18

13 / 86

63 / 86

    3. M30

    6. M60

    

    

    

Bilder und Ergebnisse sind zu finden unter:  http://www.tusweilnau.de/index.php/lauf-und-triathlon/wald-crosslauf

 

 

 

6. Lebkuchenvernichtungslauf des

TSV

 

Offizielle Eröffnung der 2016-er Jogging-/ Walkingsaison

Seit 2010 veranstaltet der Lauftreff des TSV Nieder-Mörlen zu Beginn eines jeden Jahres seinen Lebkuchenvernichtungslauf“.

Vereinsmitglieder und solche die sich für den TSV-Lauftreff interessieren, joggen und walken gemeinsam durch den Frauenwald und den „Waldpark-Skiwiese“.

Am 30. Januar war es wieder soweit – 15 SportlerInnen stellten sich dem Schmuddelwetter entgegen und wärmten sich durch „hohen Puls an frischer Luft“. Im Mittelpunkt standen heuer Barbara, Daniela und Reiner, die extra aus dem Siegerland anreisten, um sich gemeinsam mit den TSL’lern zu bewegen.

Nach zwei Stunden Sport gab es zum Ausklang heiße Getränke und stärkende Suppe in der „Roten Pumpe“.

LKVL 2016

 

 

 

24. Januar 2016    39. Drei-Königs-Lauf in Altenstadt

                                       (erster Wertungslauf im Sparkassen-Oberhessen-Cup 2016)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

 

Michael Schäfer

Ralf Steinert

Berthold Kalunka

   40:40

   42:06

   53:12

   24 / 205

   37 / 205

144 / 205

    9. M30

    4. W40

    7. M60  

 

 


     2014


 

28. Dezember 2014     Gießener Silvesterlauf "Rund um den Schiffenberg"

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

   21,1 km

   10 km

Michael Schäfer

Thomas Stöcker

Berthold Kalunka

   1:50:37

   1:50:38

      51:53

85 / 168

86 / 168

113 / 229

  14. MHK

  15. MHK

    7. M60  

Ergebnisliste unter: http://www.laz-giessen.de/ergebnisse/Silvesterlauf_2014_Einlaufliste.htm

 

 

26. Okt 2014     BMW Frankfurt Marathon

             

 Strecke

Name

Zeit

Platzierung

  

             42,2 km

Thomas Stöcker

Michael Schäfer

Michael Stein

     3:55:06

     3:55:07

     3:58:02   

egal !

Das Ankommen zählt !!

... Glückwunsch vom TSV zu dieser Super-Leistung - !!!

 

 

29. Sep 2014     24. Rodheimer Volkslauf

               
 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   21,1 km

Michael Schäfer

      1:39:39

42 / 144

         7. MHK 

www.sg-rodheim.de

 

21. Sep 2014     21. Tübinger Stadtlauf                           
 

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Thomas Stöcker

      49:21

495 / 1198

   117. MHK 

 

www.tuebinger-erbe-lauf.de

 

 
 

20. Sep 2014     24. OVAG Energie Altstadtlauf in Friedberg

 

                                (11. und letzter Wertungslauf Oberhessencup)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

Oberhessencup Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

      42:06

-abgebrochen-

34 / 159

./.

   7. MHK 

        ./.

         Platz 21

         Platz 6

 

www.oberhessencup.de

 

 

 

14. Sep 2014     25. Laurentiuslauf in Usingen

                                (6. und letzter Wertungslauf Taunuscup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

Taunus-Cup Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

 53:12

72 / 125

   5. M60  

        Platz 1

www.taunuscup.de

 

13. Sep 2014     29. Wannkopflauf in Echzell

                                (10. Wertungslauf Oberhessencup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

Oberhessencup Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

 49:40

77 / 133

   9. M60  

         Platz 5

www.oberhessencup.de

 
 
6. Sep 2014     2. Ockstädter Cross-Triathlon
 
( 300m Schwimmen / 15km Radfahren / 5,1km Laufen )
 

Disziplin

Name

Zeit

Platzierung

AK-Wertung

Einzel

Michael Schäfer

  1:03:52

Platz 8

  Platz 2  M21   

Staffel

Michael Schäfer

Olaf Kalunka

Berthold Kalunka

  1:06:40

     Platz 10

  

Internetseite des Veranstalters: http://cross-triathlon.blogspot.de

 

16. Aug 2014     23. Pflasterfestlauf in Altweilnau

                                (5. Wertungslauf Taunuscup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   11 km

Berthold Kalunka

 53:42

53 / 119

   5. M60  

www.taunuscup.de

 

9. Aug 2014     27. Stadtlauf in Nidda

                                (8. Wertungslauf Oberhessencup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   15 km

Berthold Kalunka

 1,11:31

59 / 113

   3. M60  

www.oberhessencup.de

 

3. Aug 2014     Frankfurt City Triatlon 2014

 

Strecke

Peter Schnoor

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   Olympische Distanz

  Schwimmen

  Radfahren

  Laufen  

   27:16

1:12:13

   51:12

--------

2:37:22

195

   Platz 35  

http://www.frankfurt-city-triathlon.de/

 

26. Juli 2014     Benefizlauf zugunsten der Flutopfer vom 13. Juli 2014 in Wallernhausen

Der Lauftreff Wallernhausen organiserte den Benefizlauf für "Jogger, Walker und Wanderer" zugunsten der Flutopfer von Wallernhausen.

Vom TSV nahmen folgende Sportler an dieser Veranstaltung teil:

Disziplin 10km-Jogging: Anne Uebele, Michael Schäfer und Berthold Kalunka

Disziplin 10km-Nordic-Walking: Martina Kalunka, Karin Kalunka, Annegret Kalunka und Jochen Neu

Hier der Pressebericht: http://www.llt-wallernhausen.de/team/Pressebericht%20Benefizlauf.pdf

Weitere Infos, sowie Bilder der Veranstaltung stehen unter: http://www.llt-wallernhausen.de/haupt/haupt.htm

 

12. Juli 2014     8. Wallernhäuser Dorflauf

                                (7. Wertungslauf Oberhessencup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

Olaf Kalunka

    41:00,7

    48:10,3

 1,05:22,1

23 / 130

69 / "

125 / "

   7. MHK

   4. M60  

 16. MHK

www.oberhessencup.de 

 

28. Juni 2014     26. Altstadtlauf Schotten

                           (6. Wertungslauf Oberhessencup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10,3 km

Berthold Kalunka

    49:20

64 / 130

  4. M60  

 www.oberhessencup.de

 

21. Juni 2014     13. Schlossborner Waldlauf

                           (4. Wertungslauf Taunus-Cup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

    41:47

    51:21

11 / 116

64 / 116

  6. M20

  3. M60  

 www.taunus-cup.de

 

14. Juni 2014     25. Dorflauf Kefenrod

                           (5. Wertungslauf Oberhessencup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Stein

Berthold Kalunka

    46:48

    49:43

68 / 170

98 / 170

  6. M30

  3. M60  

 www.oberhessencup.de

 

13. Juni 2014     54. Schinderwaldlauf in Lorsbach

                           (3. Wertungslauf Taunus-Cup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10,9 km

Berthold Kalunka

    54:44

57 / 168

  1. M60

 

 www.taunus-cup.de

 

 

9. Juni 2014     28. Pfingstlauf TSV Krofdorf-Gleiberg

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

Manuel Polity

Olaf Kalunka

    40:01

    50:04

    51:09

1,05:00

12 / 205

100 / 205

110 / 205

191 / 205

  3. MHK

  8. M60  

  7. MHK

  9 MHK

 

7. Juni 2014     25. Dorflauf in Geiß-Nidda

                                (Sparkasse-Oberhessen-Cup 4. Wertungslauf)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

Manuel Polity

Olaf Kalunka

    41:46,6

    48:51,7

    54:04,4

 1,05:13,1

17 / 115

49 / 115

82 / 115

108 / 115

   6. MHK

   3. M60  

 17. MHK

 20. MHK

 

31. Mai 2014     SAP Arena Marathon Mannheim (Dämmermarathon)

Marathon-Debüt für Thomas Stöcker

Ein Erlebnisbericht unseres "Marathon-Trainers" Michael Schäfer

Es war verrückt… Es war gewagt… Und es war einfach nur absolut geil.

Mannheim Marathon 2014 sollte das Marathondebüt für Thomas werden und nach kurzer aber intensiver Vorbereitung haben wir am 31.05.2014 die Herausforderung angetreten. Wie der Name „Dämmermarathon" schon sagt, beginnt der Marathon in Mannheim erst um 19:00Uhr was das Erlebnis absolut speziell macht.
Um 14:30 sind wir mit einem Auto voller Sportklamotten und Essen in Mannheim angekommen und hatten nach langer Suche auch endlich einen Parkplatz gefunden. Jetzt ging es Richtung Wasserturm, um Startunterlagen abzuholen und einen kleinen Blick auf die Marathonmesse zu werfen. Schnell war dies erledigt und wir entspannten uns in der Sonne direkt auf den Wiesen am Wasserturm. Wir waren umgeben von Kindern die kurze Zeit später den Bambinilauf füllten. Aufgrund der ungewöhnlichen Uhrzeit für einen Marathon suchten wir uns noch ein Café und hatten einen sehr guten Cappuccino ganz in der Nähe des Startbereiches.
Nach dem Start der Rollstuhlfahrer starteten wir unsere Vorbereitung. Gut ausgesucht waren die Laufklamotten und die Schuhe wurden noch schnell mit dem Zeitmessungschip ergänzt. Die Aufregung war deutlich zu spüren, als wir beide unsere Pulsuhren starteten. Mit einem Ruhepuls von 120 ging es Richtung Startbereich.
Wir waren umgeben von tausenden von Läuferinnen und Läufern und warteten gespannt auf den Startschuss. Peng… Das Rennen beginnt! Die Massen schieben sich Richtung Startmatte und jetzt läuft die Uhr. Eine unendliche Kette an Läufern schob sich nun in Richtung SAP Arena und es fiel schwer einen eigenen Rhythmus zu finden. Thomas war noch nie in einem solch großen Startfeld unterwegs und musste zunächst mit der Enge und dem Gedränge klar kommen. Nachdem wir die SAP-Arena und wahnsinniger Stimmung passiert hatten, wurden die Strassen zum Glück etwas breiter und wir konnten endlich einen Laufrhythmus entwickeln.
Ich war absolut begeistert von der nicht endenden Stimmung an der Laufstrecke und merke wie Thomas mit Verlauf des Marathons immer ruhiger wurde. Die anfängliche Euphorie war ab km18 in Blasen an den Fußen übergegangen. Die Halbmarathonmarke war gekommen und wir hatten nun endlich richtig Platz auf der Strecke, da die Halbmarathonläufer endlich weg waren. Ein leichtes Zwicken im rechten Oberschenkel löste bei Thomas nun die schmerzenden Füße ab und wir reduzierten den Pace um den Muskeln etwas Entspannung zu gönnen. Von nun an flogen die Kilometer regelrecht an uns vorbei, wobei Thomas sehr sehr schweigsam wurde. Aus Sympathie zum anderen Oberschenkel schmerzte nun auch das linke Bein und somit musste ab jetzt gekämpft werden.
Die ursprüngliche Motivation war übergegangen in Enttäuschung, Schmerz und O-Ton Thomas: „Ich bin gerade so abgefuckt. Wieso machen heute die Beine nicht mit???“ Gutes Zureden im Rosengarten und Späße über andere Läufer lenkten Thomas jedoch von seinen Schmerzen ab.
Der Scharfrichter war wohl die große nicht endende Brücke. Gefühlt sind wir auf dieser Brücke auf den Mount Everest hochgelaufen und in Wirklichkeit waren es nur wenige Höhenmeter. Bei km 30 machten wir schließlich eine Gehpause und zur Ablenkung gabs ein Selfie mit dem Handy. Inzwischen hatten wir die Brücke hinter uns gelassen und Michaels Darm machte große Probleme. Mit den Worten „Thomas!!! Lauf weiter!!! Ich geh schnell aufs Dixie und komme dann wieder zu dir!“ verabschiedete ich mich. Ein einsamer Kilometer lag vor Thomas und ich hoffte er würde weiterlaufen. Nach Beendigung der Sitzung im blauen Dixie legte ich einen Zahn zu und konnte Thomas nach einem Kilometer wieder sehen. Konstant und nicht zu stoppen lief er vor sich hin und überholte die ganzen Marathonies die gerade Laufpause machten. Wir gönnten uns dann auch noch die ein oder andere Laufpause und irgendwann passierten wir km40! Noch 2,195km bis zum Ende! Thomas lief konstant und unstoppbar durch die dunklen Straßen von Mannheim und wurde immer schneller, als das Ziel endlich in Reichweite war… Seine Euphorie war wieder zurück. Die Beine schmerzten und der Körper schrie nach Gehen, doch er steigerte die Geschwindigkeit und rannte voller Adrenalin ins Ziel. Ein Zieleinlauf den er so schnell nicht mehr vergessen wird. Die Freude verdrängte den Schmerz und ein großes Lachen war in seinen Augen zu erkennen.
Nachdem Michaels Kreislauf auch endlich im Ziel angekommen war humpelten wir im Schneckentempo Richtung Dusche. Die Finnischermedaille trugen wir beide Stolz und sichtbar um den Hals und legten diese auch nicht mehr ab.

Mannheim Dämmermarathon war absolut geil und Thomas feierte die gesamte Heimfahrt seinen Sieg über die Strecke!

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   42,192 km

Michael Schäfer

Thomas Stöcker

   4, 25:49

   4, 25:49

der Weg war das Ziel

!!! Gratulation !!!

 

  

 

31. Mai 2014     20. Hans-Nachtmann-Lauf in Altenstadt

                                 (Sparkasse-Oberhessen-Cup 3. Wertungslauf)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

    48:24

84 / 169

  4. M60  

 Link des Veranstalters: www. oberhessencup.de

 

 

29. Mai 2014     4. Ruppertsburger-Volkslauf

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

    42:09

    50:13

6 / 61

31 / 61

  2. MHK

  1. M60  

 

11. Mai 2014     Gutenberg-Marathon Mainz

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

 2/3-Marathon

33,7 km

Anne Uebele

    3:00:49

76 / 104

 

 Seite des Veranstalters:   http://www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/novo-nordisk-gutenberg-marathon-2010

 

 

10. Mai 2014     24. Obernhainer-Volkslauf (Druckerei Esser Taunus-Cup)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Berthold Kalunka

    49:12

56 / 122

  2. M60  

Seite des Veranstalters: www.obernhainer-volkslauf.de/

 

4. Mai 2014     26. Grossen-Busecker-Volkslauf

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

    41:47

    48:41

6 / 81

34 / 81

  3. MHK

  4. M60  

Seite des Veranstalters: http://www.lt-grossen-buseck.de/

 

 

3. Mai 2014     21. Ranstädter Kirchwaldlauf (Oberhessencup - 2ter Lauf)

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

Olaf Kalunka

    41:22

    48:41

 1,02:26

15 / 139

70 / 139

128 / 139

  5. MHK

  3. M60  

26. MHK

Seite des Veranstalters: oberhessencup.de

.

.

13. April 2014     Feldberglauf / Oberursel

(Berglauf von Oberursel auf das Feldbergplateau; Länge 9,5km / 585 Hm)

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   9,5 km

Michael Schäfer

    51:23

43 / 377

   7/25  MHK

 

 

 

23. März 2014     "schneller Zehner" in Hanau/Rodenbach

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

   10 km

Michael Schäfer

Berthold Kalunka

    39:05

    48:41

41 / ?

? / ?

 

     

 

 

 

16. März 2014     38. Volkslauf rund um den Winterstein
 
2014-03-16 Michaels 30er Bestzeit
 
Im Ziel - Michael nach 30km in neuer persönlicher Bestzeit
 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

30 km

Michael Schäfer

  2:14:00

47 / 478

  Platz 10  M20   

10 km Anne Uebele      56:34
     163 / 224
  Platz  6  W45
10 km Manuel Polity      48:22        82 / 224   Platz 11  M20
10 km
Berthold Kalunka      49:49
       93 / 224
  Platz 5   M60

Offizielle Ergebnisliste: www.volkslauf.de

Internetseite des Veranstalters: http://www.asc-marathon-friedberg.org/

 

 

23. Feb 2014       19. Wallernhäusener Wintercrosslauf

 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

HM 21,1 km

Michael Schäfer

Michael Stein

  1:34:19

  1:49:31

20 / 141

67 / 141

    2. HK   

    5. M35  

 
 

 Alle Ergebnisse sind zu finden unter    :http://volkslauf.de/index.php/veranstaltungen/details/264-19-wallernhaeuser-wintercrosslauf

.

 

 

19. Jan 2014       4. Lebkuchenvernichtungslauf des TSV-Lauftreffs

                            !!!  4,9 kg Lebkuchen wurden vernichtet !!!

 

Am Samstag den 25. Januar veranstaltete der Lauftreff des TSV seinen 4. Lebkuchenvernichtungslauf.

22 Aktive trafen sich bei trockenem Wetter und leichten Plusgraden, um das neue Sportjahr walkend oder joggend einzuläuten.

Ohne Zeitdruck gingen die einzelnen Tempogruppen auf ihre 1,5-stündige Tour durch den heimischen Frauenwald und der angrenzenden Skiwiese. Zum Schluss hatte alle Aktive auf ihrem Tacho 10km bei 200 Höhenmetern stehen.

In Summe vernichteten alle TSV’ler zusammen 22330 kcal – das entspricht einer Menge von 4,9kg Lebkuchen – Glückwunsch an alle, das Motto des Laufes wurde mehr als erfüllt.

Teilnehmer LKVL2014-

Die TSV-SportlerInnen vor ihrer Lebkuchenvernichtungsaktion !

 

 
19. Jan 2014       37. Dreikönigslauf in Altenstadt
                                  (1. Wertungslauf im Sparkassen-Oberhessencup 2014)
 
 

Strecke

Name

Zeit

Platzierung / Gesamt-Tln

AK-Wertung

10 km

Berthold Kalunka

50:43

152 / 257

      6. M60

 Alle Ergebnisse sind zu finden unter: http://www.oberhessencup.de/html/vfl_altenstadt.html

 

Aktuelles

Powered by Joomla!