TSV 04 Nieder-Mörlen

Mitglieder-Login

Wanderung des TSV Nieder – Mörlen am 07.10.2018

Die Sommerhitze geht langsam zur Neige, der Herbst steht vor der Tür. Das klingt nach einer spannenden Herbstwanderung.
Geplant ist eine Wanderung im Westerwald mit der Burg Greifenstein im Mittelpunkt. Folgender Verlauf ist vorgesehen:

1. Autokorso von Nieder - Mörlen, ab 08:00 h nach Burg Greifenstein, Ankunft gegen 09:00 h. Fahrgemeinschaften sind vorgesehen.

2. Wanderung zur Ulmbachtalsperre (etwas Wasser muß sein) und zurück nach Greifenstein. Teilweise benutzen wir den Westerwald – Steig.

3. Einkehr in einem Lokal gegen 13:00 h.

4. Geführte Besichtigung der Burg Greifenstein ab 14:30 h bis ca. 16:00 h. Die Burg mit langer Geschichte gehört heute einem Verein.
Markant ist das Glockenmuseum. Eine Ausstellung widmet sich auf multimediale und interaktive Weise dem Thema Glocken. Zu sehen und zu hören sind hier Glocken aus aller Weltund aus einem Zeitraum von etwa tausend Jahren. Dabei erfahren wir viel über die unterschiedlichen Funktionen der Glocken, ihre Geschichte und Form, ihre Herstellung und ihr Schicksal in Friedens- und Kriegszeiten.
Zudem wird der Beruf des Glockengießers vorgestellt, der nicht nur handwerkliches Können, sondern auch musikalisches Verständnis und Schwindelfreiheit erfordert. Die vielfältigen Glocken in der „Glockenwelt“ lassen sich mit Gummihämmern zum Klingen bringen. Außerdem wird durch Glockenschläge ein „Klangwellenbild“ erzeugt, das die Kuppel der Bastion illuminiert.

5. Abfahrt nach Nieder - Mörlen, Ankunft gegen 17:00 h.

Soweit der bisherige Planungsstand. Was ich jetzt brauche ist die Teilnehmerzahl, wegen der Platzreservierungen in den Fahrgemeinschaften - Gasthaus – Museum. Bisher gehe ich von 20 Personen aus. Wer bei der nächsten „Erlebnis – Wanderung“ des TSV Nieder – Mörlen am 07.10.18 dabei sein möchte, meldet sich bitte per eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bis zum 16.09.18. Gäste sind willkommen. Weitere Informationen nach dem Meldeschluss.

Anton Koppai
1. Wanderwart

Aktuelles

Powered by Joomla!