TSV 04 Nieder-Mörlen

Mitglieder-Login

Wanderung des TSV Nieder – Mörlen am 07.10.2018

Die Sommerhitze geht langsam zur Neige, der Herbst steht vor der Tür. Das klingt nach einer spannenden Herbstwanderung.
Geplant ist eine Wanderung im Westerwald mit der Burg Greifenstein im Mittelpunkt. Folgender Verlauf ist vorgesehen:

1. Autokorso von Nieder - Mörlen, ab 08:00 h nach Burg Greifenstein, Ankunft gegen 09:00 h. Fahrgemeinschaften sind vorgesehen.

2. Wanderung zur Ulmbachtalsperre (etwas Wasser muß sein) und zurück nach Greifenstein. Teilweise benutzen wir den Westerwald – Steig.

3. Einkehr in einem Lokal gegen 13:00 h.

4. Geführte Besichtigung der Burg Greifenstein ab 14:30 h bis ca. 16:00 h. Die Burg mit langer Geschichte gehört heute einem Verein.
Markant ist das Glockenmuseum. Eine Ausstellung widmet sich auf multimediale und interaktive Weise dem Thema Glocken. Zu sehen und zu hören sind hier Glocken aus aller Weltund aus einem Zeitraum von etwa tausend Jahren. Dabei erfahren wir viel über die unterschiedlichen Funktionen der Glocken, ihre Geschichte und Form, ihre Herstellung und ihr Schicksal in Friedens- und Kriegszeiten.
Zudem wird der Beruf des Glockengießers vorgestellt, der nicht nur handwerkliches Können, sondern auch musikalisches Verständnis und Schwindelfreiheit erfordert. Die vielfältigen Glocken in der „Glockenwelt“ lassen sich mit Gummihämmern zum Klingen bringen. Außerdem wird durch Glockenschläge ein „Klangwellenbild“ erzeugt, das die Kuppel der Bastion illuminiert.

5. Abfahrt nach Nieder - Mörlen, Ankunft gegen 17:00 h.

Soweit der bisherige Planungsstand. Was ich jetzt brauche ist die Teilnehmerzahl, wegen der Platzreservierungen in den Fahrgemeinschaften - Gasthaus – Museum. Bisher gehe ich von 20 Personen aus. Wer bei der nächsten „Erlebnis – Wanderung“ des TSV Nieder – Mörlen am 07.10.18 dabei sein möchte, meldet sich bitte per eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bis zum 16.09.18. Gäste sind willkommen. Weitere Informationen nach dem Meldeschluss.

Anton Koppai
1. Wanderwart

Wanderung des TSV Nieder – Mörlen am 22.07.2018

Es soll wieder eine Erlebnis – Wanderung werden. Langsam gehen die attraktiven Erlebnis – Ziele aus. Durch Zufall bin ich auf das Energiemuseum in Wölfersheim gestoßen. Bei mehreren Anrufversuchen bin ich immer wieder auf einem Anrufbeantworter gelandet. Auf eine Antwort habe ich vergeblich gewartet, da der Herr des Anrufbeantworters schon seit längerer Zeit verstorben ist und mich deshalb nicht zurückrufen konnte.

21 Wanderfreunde des TSV trafen sich um 09:00 h an der Frauenwaldhalle und los ging es in Richtung Steinfurth.

Woelfersheim 01

Unterwegs sahen wir den Klapperstorch. Auch wurden einige Stops im Schatten abgehalten um die Wasserreserven aufzufüllen.

Woelfersheim 02

Nach 10,2 km war das Ortsschild von Wölfersheim erreicht.

Woelfersheim 03

Wir finden die Hauptstraße und folgen dieser bis zur Hausnummer 2. Dort ist ein Edel – Italiener (Ristorante Cappuccino). Endlich sitzen, etwas Kaltes trinken und auch etwas zum Essen bestellen. Wir wurden nicht enttäuscht – alles bestens.

Nach einer geruhsamen Pause noch eine kurze Strecke bis zum Energiemuseum, wo wir von kundigen Führern bereits erwartet wurden.

Woelfersheim 04

Das Museum gibt es tatsächlich. Gezeigt wird die Geschichte der Braunkohlegewinnung von ca. 1920 bis ca. 1991. Zuerst Untertage später im Tagebau wurde Braunkohle abgebaut. Anfangs wurde die Braunkohle unter Luftabschluss verschwelt um Produkte von Teer bis hin zu Flugbenzin zu gewinnen. Der Spritpreis war in den 30er / 40er – Jahren unwichtig. Da Deutschland über keine nennenswerten Rohölquellen verfügt, musste das Benzin auf anderer Art gewonnen werden.

Mit dem Beginn der allgemeinen Elektrifizierung wurde die Braunkohle im Tagebau abgebaut und in 3 Kraftwerken verstromt. Zur Kühlung wurde Wasser aus den Abbauteichen verwendet, die immer wieder abgefischt werden mussten, da die Fische in dem warmen Wasser gut gediehen.

Wieder etwas gelernt!

Woelfersheim 05

Zurück ging es mit der Bahn, Entschuldigung – dem Schienenersatzverkehr – also Bus, nach Friedberg. Dort löste sich die Wandergruppe auf. Keiner wollte die Umsteigezeiten für die Bahn nach Bad Nauheim (45 min) und dem Bus nach Nieder – Mörlen (39 min) aussitzen.

Allen Teilnehmern hat die Wanderung gut gefallen, die durch unsere nähere Heimat führte und fast unbekanntes zeigte.

Wer bei der nächsten „Erlebnis – Wanderung“ des TSV Nieder – Mörlen dabei sein möchte, informiere sich bitte im Internet auf der Homepage www.tsv-nieder-moerlen.de

Anton Koppai
1. Wanderwart

 

Am Sonntag, den 14.10.2018 um 10.00 Uhr Fahrrad-Sprint! (Schnelligkeit)

Nähere Infos bei Anmeldung.

Wichtig: Bitte zu allen Terminen anmelden! Gerne auch auf telefonische Anfrage, Extratermine!

Damit a) das richtige Material dabei ist und b) wir nicht alleine da stehen.

Danke für euer Verständnis und viel Erfolg.

Wir freuen uns auf euch!

Carmen Nader & Beate Dietz 

Aktion Mensch WZ Artikel 1024 x 768

14 Turnerinnen beim Gaukinderturnfest am 17. Juni 2018 in Nidda

Um 7 Uhr 30 starteten 14 Mädels vom TSV 04 Nieder-Mörlen mit ihren beiden Übungsleiterinnen, zahlreichen Eltern und Geschwistern nach Nidda zum diesjährigen Gaukinderturnfest um an den gemischten Vierkämpfen teilzunehmen.

                                             20180617 134623 1024 x 768

Dieser besteht aus Sprung, Boden, 50m-Lauf, Weitsprung oder Schlagballwurf 80g, je nach Alter der Kinder.

In einem der teilnehmerstärksten Wettkämpfe, 41 Starterinnen, erlangte Delphine Hinz Platz 3 und kam auf einen der begehrten Podestplätze.

                                                                                     20180617 141629 1024 x 768

Der Höhepunkt eines jeden Gaukinderturnfestes sind die Staffelläufe. Auch hier war der TSV wieder mit drei Staffeln dabei. Die Pendelstaffel Nieder-Mörlen w9/10 belegte den 2. Platz von 15 Staffeln in disem Jahrgang.

An dieser Stelle auch ein riesen Lob an die Übungsleiterinnen die jedes Jahr immer wieder fleißig mit den Kindern üben und sie auch an diesem besonderen Tag begleiten und sie unterstützen.

Link zur Ergebnisliste: http://www.turngau-wv.de/fileadmin/Dokumenten/Siegerlisten/2018/2018_GKTF_02.pdf

Aktuelles

Powered by Joomla!