TSV 04 Nieder-Mörlen

Mitglieder-Login

Kinderfastnacht beim TSV 04 Nieder-Mörlen am Rosenmontag

Um 14.11 Uhr, als das bunte Fastnachtstreiben losging, war die Frauenwaldhalle schon gut gefüllt. Über 150 kleine Närrinnen und Narren fanden den Weg in die Halle, begleitet von Eltern, Großeltern und Geschwistern sorgten sie dafür, dass das Narren-Haus voll wurde.

Zum warm werden gab es erst einmal eine Tanzrunde, dabei durften das Flieger-Lied und Rucki-Zucki natürlich nicht fehlen. Das Team um Matrosin Heike hatte wieder ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt und bei den vorbereiteten Spielen, wie Würmchen schnappen und Luftballon-Treten, alle Hände voll zu tun.

Wie jedes Jahr gab es die Kostümvorstellung, zu sehen gab es fast alles aus der Tierwelt, Märchengestalten, Prinzessinnen und vieles mehr. Nicht zu vergessen die Piraten, die dann auch durch die Halle mit der Piraten-Polonaise die Stimmung aufheizten.

Höhepunkt war wieder der Auftritt der dANCE kIDS unter der Leitung von Barbara und Louisa. Aufgeteilt in zwei Gruppen, führten die Kids tänzerisch nach Italien und dann mussten sechs Polizistinnen die wilde Horde der Italienerinnen trennen.

Während die Kinder bei der Reise nach Jerusalem um die freien Reifen kämpften, den beliebten „Tschu Tschu Wa-Tanz“ tanzten, konnten sich die anderen Gäste mit Kaffee, Kräppel und Pommes stärken. Am Schluss der Veranstaltung gab es einen großen Luftballonregen der noch mal für viel Freude, Krach und Trubel sorgte. 

15-jähriges Jubiläum der Tanzgruppe Spirit vom TSV 04 Nieder-Mörlen

Die Tanzgruppe Spirit wurde anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des TSV Nieder-Mörlen im März 2004 gegründet.

Erste Treffen und Tanzproben fanden bereits im Oktober 2003 statt, damals bestand die Gruppe aus acht Tänzerinnen, davon sind heute immer noch sechs dabei!

Bei der Festmatinee im April 2004 war dann der erste Auftritt „under the moon of love“, einstudiert von der damaligen Trainerin Rieke Rapp. Nach drei Jahren erfolgte, aus beruflichen Gründen, ein Trainer-Wechsel und Ulrike Herr aus Ober Mörlen übernahm bis heute das Kommando. Die Truppe besteht zurzeit aus 12 Tänzerinnen.

Am vergangenen Samstag nahmen das die „Mädels“ zum Anlass um das Jubiläum gebührend zu feiern. Gestartet wurde mit einem ausgiebigen Frühstück im Schweizer Milchhäuschen. Später bei einer Stadtführung mit „Frau Stockfisch“ alias Brigitte Möbs-Zimmer, erfuhren die Tänzerinnen einiges neues über Nauheim um 1912, unter anderem auch woher das Schweizer Milchhäuschen seinen Namen bekam.

Ein Schweitzer Milchbauer kam damals mit der Eisenbahn und brachte seine Kühe mit um in Nauheim tuberkulosefreie Milch und Milchprodukte zu verkaufen.

Weiter ging es bei der Stadtführung zum Kurhaus, hier erfuhr man, dass ein Teil im Krieg zerstört und neu errichtet wurde. Manch Eine nahm erst jetzt den Unterschied der Fensterfront wahr, die alten sind rund, die neuen eckig.

Durch die Parkanlage zurück in die Stadt, erzählte Frau Stockfisch das der Kurpark im englischen Landschaftsstil angelegt wurde, wichtig dabei die drei „W´s“, für Wasser, Wiese und Wald.

Bevor „Frau“ sich im Café Müller aufwärmte und stärkte, wurde noch ein Badehaus, mit Wanne und Innenhof besichtigt. Der Tag endete mit einem feucht fröhlichen Abend bei einer der Tänzerinnen zu Hause bei selbstgemachten Leckereien.

Näheres zu Auftritten und der Chronik auf der Homepage www.tsv-nieder-moerlen.de

Mitternachtssport, was ist das?

Diese Frage hören die Übungsleiterinnen vom TSV 04 Nieder-Mörlen immer wieder, wenn sie von ihrem Dienst beim Mitternachtssport der Stadt Bad Nauheim erzählen.

Alle 14 Tage samstags von 20.00 bis 24.00 Uhr gibt es die Möglichkeit für Jugendliche und junge Erwachsene sich sportlich zu betätigen, neue Sportarten kennen zu lernen, auszuprobieren und nette Menschen zu treffen.

In der Sporthalle am Solebecken findet das regelmäßige Angebot statt. Jugendliche bis 14 Jahre dürfen bis 22.00 Uhr bleiben, in Begleitung eines Elternteils bis 24.00 Uhr. Neben den klassischen Sportarten wie Fußball, Volleyball, Badminton, Basketball gibt es Top-rope-klettern und bouldern. Das Groß-Trampolin ist fast immer aufgebaut und kann getestet werden, auf Wunsch wird auch das Minitrampolin aufgebaut. Es können auch gerne eigene Ideen mit eingebracht werden, so wurde auch schon mal ein Parcours aufgebaut.

Mitternachtssport 001 1024 x 768 2

Es soll auch eine Begegnungsstätte für Flüchtlinge werden. Ende letzten Jahres wurde in diesem Zusammenhang neues Material über das Förderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ angeschafft, darunter unter anderem auch eine Slackline!

Das Mitarbeiterteam setzt sich zusammen aus SportstudentenInnen, ÜbungsleiternInnen und MitarbeiterInnen des Jugendhaus „Alte Feuerwache“ der Stadt Bad Nauheim.

Aktuelle Termine 2019: 01.06.,22.06.,24.08.,14.09.,28.09.,19.10.,02.11.,16.11.,30.11.und 14.12.2019!

Trampolin-Turnen, nach sechs Jahren Pause wieder dabei, bei der hessischen Schüler-Liga

Die Schülerliga ist ein eigenes Ligasystem in Hessen,  das sich an alle Kinder unter 14 Jahren richtet. Alle, ob Anfänger oder „Profis“ des Trampolinnachwuchses. Die Liga ist in regionalen Gruppen a 3-5 Mannschaften eingeteilt, die Mannschaften bestehen aus maximal 8 Kindern. Es werden ein Pflicht- und zwei Kürdurchgänge geturnt. An drei Wettkampftagen wird gegeneinander geturnt, der Gruppensieger kommt in das Finale. In 2018 waren folgende Vereine mit von der Partie:

TSV Pfungstadt
TSV Nieder Mörlen
SG Rodheim 
TT Niedernhausen I
TT Niedernhausen II
TV Büttelborn
Frankfurt Flyers I
Frankfurt Flyers II
SG Frankfurt Nied I
SG Frankfurt Nied II
SV Weiskirchen
TSV Sachsenhausen
Tuspo Ziegenhain
TV Dillenburg I
TV Dillenburg II
TV Schaafheim

Der TSV 04 Nieder-Mörlen war in der dritten Gruppe, zusammen mit den Mannschaften der Frankfurt Flyers, dem TV Dillenburg und dem Tuspo Ziegenhain.

Die erste Begegnung fand in Dillenburg statt, der zweite Wettkampf war auf heimischen Boden und zur dritten Begegnung fuhren die Turnerinnen und Turner in die Schwalm nach Ziegenhain.

Nachdem die Mannschaft vom TSV 04 nach der ersten Begegnung auf dem fünften Platz ihrer Gruppe lag, kämpften sie sich beim zweiten Wettkampf einen Platz vor. Leider hat es dieses Jahr nicht für das Finale gereicht. Nur die ersten zwei Mannschaften kamen in das Finale.

Der letzte Wettkampf in diesem Jahr war der Endkampf/Finale der Schülerliga in Frankfurt bei den Flyers.

 

Es war ein spannender Wettkampf, mit knappem Ergebnis. Alle haben ihr Bestes gegeben, nachstehend die Ergebnisliste:

1. Frankfurter Flyers      363.0 Punkte
2. SG Frankfurt Nied     362.6
3. TV Dillenburg            344.0
4. TT Niedernhausen    326.5
5. TV Büttelborn            214.6
6. SV Weiskirchen        207.7

Wenn in 2019 wieder eine Schüler-Liga zustande kommt, ist der TSV auf jeden Fall wieder mit dabei, dann vielleicht auch mal im Finale.

TSV Trampoli Schuelerliga 20

 

Foto: Die Mannschaft vom TSV 04 Nieder-Mörlen, Trainerinnen Steffi Wolf, Karen Werner und Beate Dietz (zusätzlich auch als Kampfrichterin)

Aktuelles

Powered by Joomla!